Startseite Schloss Riesenrad Achterbahn Chibis Chibis
Community

Startseite

Papa no iukoto o kikinasai

Detektiv-Conan.ch | Papa no iukoto o kikinasai

Alle Animes der Woche



Originaltitel:
Papa no Iu Koto o Kikinasai!
パパのいうことを聞きなさい!

1. Folge anschauen
Altersfreigabe: 12
Rang [1]: #1558 ; Popularität [1]: #590
Staffel 1
Papa no Iu Koto o Kikinasai!
12 Folgen


Staffel 2 (OVA)
Papa no Iu Koto o Kikinasai!: Pokkapoka
1 Folge


Nebengeschichte
Papa no Iu Koto o Kikinasai! OAD
2 Folgen


Manga
Papa no Iu Koto o Kikinasai!
3 Bände


Light Novel
Papa no Iu Koto o Kikinasai!
18 Bände


[1] nach myanimelist.net

Über den Anime


Der Anime wird auch kurz "Papakiki" oder im Englischen "Listen to me, Girls, I'm your Father" genannt. Es handelt sich dabei um eine japanische Light Novel Serie geschrieben von Tomohiro Matsu und illustriert von Yuka Nakajima. Es bekam dann 2012 eine Anime Adaption.
Beim Genre handelt es sich um eine romatische Komödie.


Handlung


Papa no Iukoto o Kikinasai! erzählt die Geschichte von Yuuta Segawa, einem 19 Jahre alten College-Studenten, der ohne Freunde sein erstes Semester beginnt. Doch als seine Schwester und deren Ehemann bei einem Flugzeugabsturz ums Leben kommen, darf Segawa sich ab sofort um drei kleine Kinder kümmern, Mittelschülerin Sora, Fünftklässlerin Miu und das Kindergartenkind Hina. Erschwerend kommt hinzu, dass er in einem winzigen Apartment auf die Kinder aufpassen darf. Schon bald fühlt sich Segawa als neuer Vater für die drei Kinder.


Charaktere

Yuuta Segawa

Yuuta Segawa

Als Grundschüler verlor der heute 19 Jährige seine Eltern und wurde dann von seiner großen Schwester Yuri aufgezogen. Eigentlich war er gegen die Hochzeit seiner Schwester, schloss die Beiden Kinder die Yuri´s Mann mit in die Ehe brachte aber doch ins Herz. Yuuta ist zwar gutherzig und verständnisvoll, aber auch ein bisschen schwer von Begriff.

Sora Takahashi

Sora Takahashi

Als die älteste der drei Schwestern sieht Sora (14) sich dazu verpflichtet sich um ihre Schwestern zu kümmern. Während Yuuta arbeiten ist, übernimmt sie die Hauptarbeit in der Wohnung. Seit sie ihren Onkel das erste mal begegnet ist, ist sie in ihn verliebt, was dieser aber trotz aller Offensichtlichkeiten nicht bemerkt. Sora ist Yuuta sehr dankbar, dass er sie bei sich aufgenommen hat, damit sie nach dem Tod ihrer Eltern nicht auch noch von ihren Schwestern getrennt wird.

Miu Takanashi

Miu Takanashi

Die Fünftklässlerrin ist die mittlere Tochter der Takanashis und ein absoluter Wildfang. Sie schätzt ihr Aussehen sehr und ist darauf bedacht, als Mädchen ihrem Onkel nicht alles zu sagen. Auch sie liebt ihre Familie sehr, versteckt allerdings ihren Kummer über den Tod ihrer Eltern um diesen nicht noch mehr Sorgen zu bereiten.

Hina Takanashi

Hina Takanashi

Mit ihren 3 Jahren die jüngste der drei Schwestern und auch das einzige leibliche Kind von Yuutas Schwester. Die Kleine ist der Sonnenschein der Familie und liebt es zu Singen. Leider weiß sie noch nicht was Tod bedeutet und wartet so brav bis Mama und Papa zurück kommen, auch wenn sie es lustig findet, mit ihrem Onkel und ihren Schwestern so nah beieinander zu wohnen.



Saibara´s Kommentar


Ein sehr schöner Anime. Man kann gut sehen, wie die vier Hauptcharaktere trauern und versuchen mit der neuen Situation zurechtzukommen. Einige Ecchi Stellen hätten wirklich nicht sein müssen, lockern aber die meist recht seltsam bedrückte Stimmung etwas auf. Besonders Hina verhilft gut zu Gefühlsausbrüchen (zb. als sie erfährt was Tod bedeutet), was mich wirklich zum weinen gebracht hat, sie aber auch zu spontanen Knuddelgefühlen gut ist. Aufgrund des Themas ist der Anime ehr ruhig und realistisch gehalten, hat aber ein gutes Ende. Den Manga dazu habe ich zwar nicht gelesen, ich habe aber gehört, dort soll die Geschichte weitergehen.
Der Zeichenstil ist sehr detailreich und für 2012 glaube ich ganz gut. Die Musik ist nicht wirklich erwähnenswert.
Meiner Meinung nach ist Papakiki eher für Mädchen geeignet. Mann sollte allerdings nicht zu nah am Wasser gebaut sein, da man sonnst bei fast jeder Folge Taschentücher braucht.
Schaut einfach rein, die erste Folge gibt einen recht guten Überblick über das ganze.


Kommentare anzeigen 

Desktop-Version