Startseite Schloss Riesenrad Achterbahn Chibis Chibis
Community

Startseite

Kir / Rena Mizunashi / Hidemi Hondo Kir / Rena Mizunashi / Hidemi Hondo

Kir, eher bekannt als Rena Mizunashi, ist eine bekannte Nachrichtensprecherin des bei Conan häufig vorkommenden Fernsehsenders "Nichiuri TV".
Sie ist mit Yoko Okino befreundet und diese empfiehlt ihr auch, Kogoros Hilfe in Anspruch zu nehmen, als sie ihr erzählt, dass ständig jemand an ihrer Haustür klingelt, aber niemand da ist, wenn sie die Tür öffnet. Als Conan, Ran und Kogoro der Sache auf den Grund gehen, stellt sich heraus, dass es nur ein kleiner Junge war, der nicht wollte, dass Rena ihre Nachrichtensendung verpasst.
Conans Wanze, die er zuvor an Renas Hauswand angebracht hatte, um dem Geheimnis des Türklingelns auf die Schliche zu kommen, bleibt durch Zufall an Renas Schuh kleben, ohne dass sie es bemerkt. Auch Conan bemerkte nicht, dass die Wanze an Renas Schuh klebte und so bekommt er durch Zufall ein Telefongespräch mit. Erschrocken stellt Conan fest: Sie telefoniert mit Gin!
Zusammen mit dem FBI, dessen Aufmerksamkeit ebenfalls schon auf Rena lag, schafft Conan es einen Mordversuch der Schwarzen Organisation an einem Politiker zu vereiteln. Dabei hat Rena einen Motorradunfall und fällt ins Koma. Damit die Organisation sie nicht findet, wird Rena heimlich in ein vom FBI bewachtes Krankenhaus gebracht.
Shuichi Akai bemerkt etwas Seltsames an ihrem Namen. "Mizunashi" heißt "Wasser" (mizu) und "nichts" (nashi), also auch lesbar als Null. Und Rena kann man im Japanischen auch "Reina" schreiben, weil beides gleich ausgesprochen wird. "Rei" heißt Null und "na" ist die Kurzform von "nana", also der Zahl Sieben. Macht zusammen: 007.
Durch Spitzel in vielen Krankenhäusern findet die Organisation schließlich heraus, wo sich Rena Mizunashi befindet. Akai und Conan denken sich einen raffinierten Plan aus, um Rena auf möglichst unauffällige Weise wieder in die Hände der Organisation fallen zu lassen, sodass Gin keinen Verdacht schöpft. Rena ist nämlich, wie Akai schon vermutet hatte, eine CIA-Agentin, welche die Organisation zerschlagen will, um den Tod ihres Vaters zu rächen. Dieser war ebenfalls ein CIA-Agent, brachte sich aber vor den Augen seiner Tochter selbst um, damit sie die Organisation weiter ausspionieren konnte und nicht auch sterben musste.
Es stellte sich auch heraus, dass Rena wirklich die Schwester von Eisuke Hondo ist, der in zahlreichen Krankenhäusern nach ihr gesucht hat.

Damit die Organisation wieder volles Vertrauen in sie gewinnt, wird Rena von Gin beauftragt, jemanden umzubringen, der der Organisation schon lange ein Dorn im Auge ist - der Verräter Shuichi Akai. Sie trifft sich mit ihm an einer selten befahrenen Straße und schießt ihm erst eine Kugel in die Lunge und auf Gins Befehl eine in den Kopf. Um alle Spuren zu entfernen, zündet sie Akais Auto an und fährt davon.
Einige Zeit später ruft sie Jodie Starling in einem unbeobachteten Moment an und teilt ihr mit, dass es ein neues Mitglied namens "Bourbon" in der Organisation gibt.