Logo Startseite Kranz Kranz
Community

Startseite

Violet Evergarden

Detektiv-Conan.ch | Violet Evergarden

Alle Animes



Originaltitel:
Violet Evergarden
ヴァイオレット・エヴァーガーデン

1. Folge anschauen
Altersfreigabe: 12
Rang [1]: #73 ; Popularität [1]: #129
Staffel 1
Violet Evergarden
13 Folgen


Light Novel
Violet Evergarden
2 Bände


[1] nach myanimelist.net

Über den Anime


Violet Evergarden ist eine japanische Light Novel Reihe, die von Kana Akatsuki geschrieben und von Akiko Takase illustriert wurde. Kyoto Animation publizierte den ersten Band am 25.12.2015. Die 13 teilige Anime Adaption wurde zwischen Januar und April 2018 ausgestrahlt und eine OVA Folge im Juli. Ein zugehöriger Film ist bereits für Januar 2020 angekündigt.


Handlung


In einer Art Europe das 19. Jahrhunderts erholt sich der kleine Staat “Leidenschaftlich” vom Krieg. Die Haupthandlung findet in der Hauptstadt mit dem für Deutsche unpassendem Namen "Leiden" statt.
Die, früher nur als `Waffe` bekannte, Kindersoldatin Violet wird mit neuen, metallenen Armen aus dem Hospital entlassen und dem ehemaligen Kommandeur Hodgins übergeben welcher ein guter Freund von Violets verschollenem direkten Vorgesetzten war. Hodgins bringt die 14-jährige Waise Adoptiveltern, das alte Ehepaar Evergarden, doch Violet hat sofort Probleme damit, außerhalb einer militärischen Struktur zurechtzukommen und selbstständig zu handeln. Hodgins sieht sich gezwungen, das Mädchen unter seine Fittiche zu nehmen. In seinem neuen Postunternehmen beginnt Violet mit Schreibmaschinen als sogenannte AKORA (Autonome Korrespondenz Assistentin)/Auto Memory Doll für die größtenteils analphabetische Bevölkerung Briefe verfassen und versucht ihnen zu helfen ihre Emotionen auszudrücken.

Die Serie erzählt erstmal nur als roter Faden die Geschichte von Violet, die meisten der dreizehn Episoden widmen sich jedoch ihren Einsätzen als Doll. Sie reist an eine bunte Auswahl an Orten und erlebt die Geschichten ihrer Kundschaft, während sie an ihrer Schreibmaschine Briefe für diese verfasst. Dabei lernt nicht nur der Zuschauer sondern auch Violet selbst sehr viel.


Charaktere

Violet Evergarden

Violet Evergarden

Violet ist ein 14-jähriges Waisenkind, dass an Major Gilbert übergeben wurde. Dieser musste ihr einen Platz in der Armee geben, da sie über außerordentliches militärisches Kampfgeschick verfügt. Der Gedanke, Violet als Werkzeug zu benutzen, war ihm stets zuwider, jedoch sieht sie sich selbst als Kriegswerkzeug und kann ohne die Befehle ihres Majors nicht leben. Violet hat nie gelernt, Emotionen zu verstehen oder mit diesen umzugehen, weshalb sie nach außen kühl und sehr distanziert, fast maschinell wirkt und außerdem nicht verstehen kann was Gilbert meinte was er sagte als sie sich das letzte mal sahen. Um dies zu verstehen beginnt sie als Doll zu arbeiten.

Claudia Hodgins

Claudia Hodgins

Ein früherer Armee Kommandant und guter Freund Gilberts gründete nach Kriegsende eine Postfirma und hilft Violet in der neuen, friedlichen Welt Fuß zu fassen. Allerdings verschweigt er Violet dass ihr Major als ''Im Einsatz Verschollen'' gilt, da er weiß dass sie ohne ihn nicht weiter machen kann, verschlimmert die Situation allerdings nur.

Gilbert Bougainvillea

Gilbert Bougainvillea

Ein Hauptmann in Leidenschaftlichs Armee. Gilbert kommt aus einer aristokratischen Familie und war Violets Vorgesetzter. Er gab ihr ihren Namen, brachte ihr lesen und schreiben bei und sorgte sich sehr um sie. Violet hängt sehr an ihrer Brosche weil er sie ihr schenkte, weil sie sagte sie erinnere sie an seine Augen. Gilbert hat keine aktive Rolle in dem Anime und ist den Zuschauern nur aus Erzählungen und Rückblenden bekannt.



Kommentar von Saibara


Die Anime-Serie ist eine visuelle und emotionale Erfahrung voller Details, die den Zuschauer nicht ungerührt lässt, wie es vom legendären Kyoto Animations Studio zu erwarten ist. Selbst auf die Gefahr hin, dass die tieferliegende Handlung nicht ankommt, gibt es wunderschöne Landschaften und Schreibmaschinen zu sehen und wundervolle Soundtracks zu hören sowie eine kleine Kunden-Story in fast jeder Episode. Als comming of Age Genre ist nicht viel Action zu erwarten wird zum Ende hin aber doch geliefert. Es geht eher um Kommunikation (Wer hätte es erwartet bei Briefen) als um Prügeleien, wer das also nicht mag ist hier falsch. Ansonnten wird man von der Qualität und Emotionalität umgehauen. Schaut euch einfach mal den Trailer oder die erste Folge an, dann wisst ihr was ich meine. Der Anime ist meiner Meinung nach weder speziell an Mädchen oder Jungen gerichtet, ein gewisses Alter sollte man allerdings schon haben. (Krieg,Tod, Verlust etc.)


Kommentare anzeigen 

Desktop-Version