Logo Startseite Kranz Kranz
Community

Startseite

Steins;Gate


Detektiv-Conan.ch | Steins;Gate

Alle Anime



Originaltitel:
Steins;Gate
シュタインズ ゲート

1. Folge anschauen
Altersfreigabe: 16
Rang [1]: #3 ; Popularität [1]: #47
Game (Adventure) Adaption
Steins;Gate: Hiyoku Renri no Darling
24 Episoden (ca. 24Min)


[1] nach myanimelist.net

Über den Anime


Der Anime ist eine Adaption des gleichnamigen Xbox 360 Spieles Steins;Gate das im Oktober 2009 in einer Kooperation der beiden japanischen Spieleentwickler 5pb. und Nitroplus entstand. Das Computerspiel wurde 2011 durch das Studio White Fox animiert, welches zuvor bereits das Computerspiel Tears to Tiara als Anime umsetzte. Ausgestrahlt wurde die Serie ab 6. April 2011 nach Mitternacht.


Handlung


Rintarou Okabe, ein selbst ernannter verrückter Wissenschaftler sowie die talentierte Neurowissenschaftlerin Kurisu Makise, gehören zu jenen, die tagtäglich die Straßen von Akihabara bevölkern. Eines Tages kommt es dort zu seltsamen Vorkommnissen, die die beiden Protagonisten zusammenführen. Bei näherer Untersuchung der Vorfälle stellen sie fest, dass sie mit einer umgebauten Mikrowelle Nachrichten in die Vergangenheit schicken können. Schon bald wird jedoch die Organisation SERN, die ebenfalls im Bereich der Zeitreisen forscht, auf sie aufmerksam und beginnt sie zu jagen.


Charaktere

Rintarou Okabe

Rintarou Okabe

Der selbst deklarierte "verrückte Wissenschaftler" gründete nach Eintritt in der Universität Tokyo zusammen mit seinem Freund Daru und der langjährigen Freundin Mayuri das "Futuristic Gadget Research Laboratory", deren Räumlichkeiten sich oberhalb einer Fernsehreparaturwerkstatt befinden. Hier kreiert er seitdem Erfindungen, die kein Mensch braucht und deren Funktionalität äußerst fraglich ist. Alles mit dem Ziel, die Welt zu verändern.

Kurisu Makise

Kurisu Makise

Mit ihren recht jungen Jahren hat es Kurisu in der Forschung bereits weit gebracht und studierte bis vor kurzem in Amerika, wo sie einige Essays herausgebracht hat und es zu einem gewissen Ruhm schaffte. Nun zurück in Japan wollte sie eigentlich dem Seminar von Herrn Nakabachi lauschen, das jedoch abgesagt wurde, dafür trifft sie aber auf Rintarou, der felsenfest davon überzeugt ist eine Nachricht von sich aus der Zukunft erhalten zu haben, die besagt, dass sie sterben wird.



Kommentar von Onizuka


Steins Gate erzählt die Geschichte eines Menschen, der gerne Held spielen würde, ungeachtet der Verantwortung, die er sich damit auferlegt. Okabe ist definitiv ein Möchtegern, der die Konsequenzen seines Handelns in keiner Weise vorauszusehen vermag. Doch durch die Probleme, die er verursacht, wächst er über sich hinaus, beweist Mut sowie Intelligenz und behält trotzdem seinen Humor.
Ursprung der Bedrohung des Weltfriedens ist dieses mal nicht eine von außen kommende Macht, sondern der Protagonist selbst, auch wenn er dies nicht beabsichtigt hat. Dies unterscheidet den Anime von so vielen anderen Serien. Es fehlt ein Feindbild.

Steins Gate ist einzigartig, fast schon revolutionär. Die komplexe Handlung rund um Zeitreisen gemischt mit den Blödeleien aber auch den ernsten Themen, welche die Charaktere beschäftigen, sorgt für beste Unterhaltung.

Ich würde es allen Leuten empfehlen, die genug vom 0815 Anime-Brei haben. Man muss allerdings bei der Sache sein wenn man den Anime schaut, da er sehr komplex ist.


Kommentare anzeigen 

Desktop-Version