Startseite Baum Heji & Kazuha Conan & Ran Baum

Japanische Episoden

Tikky (19.11.2020, 02:04 Uhr)
(0)

Eine der etwas nervigeren wiederkehrenden Dinge an der grundlegenden Struktur dieser Serie, selbst bei Fällen die ich wirklich ganz gut finde, ist die Vorhersehbarkeit. Diese hardcore Muster. Beispiel: Wird ein neuer wichtiger Charakter mit unbekannter Identität angeteasert, dann kommen (wie immer halt) mindestens zwei, wahrscheinlich aber drei neu vorgestellte Charaktere in Frage. Einer wird hart verdächtig dargestellt, sodass man sich sagt: Okay, das ist halt schon comically bad. Meistens will man wirklich darauf reinfallen, wie als ich kurz mal dachte, Camel könnte Vodka sein. Mir war klar, Conan müsste definitiv seine Stimme erkennen, aber der Grund dafür, dass ich das dachte, war weniger Überzeugung als Hoffnung. Die Hoffnung darauf, dass man etwas nicht ganz so Vorhersehbares passiert. Es ist immer sofort klar, wer es ist und wer es definitiv nicht ist, weil es zu sehr versucht wird. Die Serie scheint sich auch nicht über ihre Identität im Klaren zu sein - ob sie will, dass komplexere Verhaltensmuster und Handlungsstränge verfolgt und verstanden werden können, so wie sie es sollten, ob Gewalt deutlich dargestellt werden soll, oder ob es doch lieber eine Serie für Kinder sein möchte, bei der all das nichts zu suchen hat. Eine Serie, bei der man dafür aber alles deutlicher machen kann, die Mimiken noch klischeehafter darstellen, sodass jeder auf den ersten Blick weiß, wer der Böse ist. Hier zum Beispiel: Man sieht wieder sofort, welche Charaktere so unsympathisch sein sollen, dass es keinen Sinn ergeben würde, würde einer von denen am Ende das Geld von der Blinden erhalten. Gleichzeitig liebt DC ja seine kitschigen Love Storys, bei denen die Charaktere schon seit sie Kinder waren verliebt sind und ihre erste Liebe dann auch heiraten und für immer glücklich sind. Man denkt also am Anfang schon daran, dass der Kerl, wenn er denn dann gefunden ist, vermutlich später mit der blinden Frau anbandelt oder zumindest so etwas eingeleitet würde. Das macht natürlich keinen Sinn, wenn der Retter aus ihrer Kindheit einer dieser unausstehlichen Typen ist, das geht ja nicht. Also kann es nicht sein, dass einer von denen ihr Retter ist und sie trotzdem einen anderen an ihrer Seite sucht, sondern dass der Kerl ihrer Vergangenheit auch der nette sein muss. In anderen Worten: Es muss der Butler sein, denn die Beschreibung sagt uns ja, der hat dieselbe Narbe und die beiden Kerle seh ich grad, die sind es nach der Logik nicht (btw für alle, die mir nun spoilen an den Kopf werfen wollen, falls ich denn richtig liege: Ich hab die Folge literally nie gesehen, weil ich nach Folge 400 nie alle Folgen geschaut habe und gerade bn ich erst bei Minute 9 und 29 Sekunden - ich weiß genauso viel wie der geneigte Zuschauer, der nicht gespoilt werden will. Falls ich falsch liege, erübrigt sich der Disclaimer hier natürlich).


Conan Edogawa 7 (21.10.2018, 03:24 Uhr)
(0)

Conan der Spanner xD


conan soshiki (29.08.2018, 21:52 Uhr)
(0)

Hahaha die Badescene war sau geil wie conan am Ende dann doch noch schnell wollte xD


Agent R (19.04.2016, 21:26 Uhr)
(1)

Nach genau 505 Folgen greifen Sie nochmal diese Badeszene auf, bei der ich mich als Kind weggeschmissen hab vor Lachen :D Hach, ist das schön :) Und ich hatte mich schon gewundert, dass es dieses Mal nur zwei Verdächtige sind...


Mizuki Kuroba (05.02.2015, 20:49 Uhr)
(0)

Mir war von Anfang an klar, dass der Butler der Junge war :D


Conan_Fan2014 (14.10.2014, 19:46 Uhr)
(0)

Conan war so schüchtern. :D


Conan Shinichi (20.08.2014, 21:15 Uhr)
(0)

Ach, wie süüüüüüüüß doch ran ist oooaaaah <3 awww :)


-Tequila- (08.06.2014, 23:03 Uhr)
(1)

kogoros blick bei 3:00


Saraa (02.01.2014, 20:16 Uhr)
(5)

Hahahaa: Naa Conaan? Wollen wir zusammen baden? Zuuu göttlich die Stelle! :D


Yrian (19.11.2013, 20:18 Uhr)
(2)

Schon bevor die Schatten von Takagi und Chiba auftauchten, war klar: der Leibdiener ist der gesuchte Junge von damals. Deswegen auch Rans Vermutung, die Dame des Hauses wüsste bereits wer der wahre Kerl von damals ist. Und siehe da, er hat auch eine Narbe und versucht sie zu verheimlichen. Und da der Täter mit dem Katana vermutlich nicht gepudert war, ist der blonde, hellhäutige sicherlich der von der Polizei Gesuchte. Soweit zumindest meine Vermutungen...